Wärme-Insel in Schweinfurt vom 16.01. bis 12.02.2023

Plakat der Wärme-Insel zeigt eine dampfende Tasse in Herzform

Viele warten wieder auf die Vesperkirche Schweinfurt, die vor der Corona-Zeit jedes Jahr im Januar und Februar ihre Türen öffnete. Alle konnten in der warmen Kirche ein günstiges Essen erhalten, miteinander ins Gespräch kommen, die besondere Atmosphäre genießen. "Miteinander für Leib und Seele", so der Untertitel dieser überaus beliebten Aktion seit 2015.

Dieses Jahr wird alles anders: Angesichts von geschätzten 40.000 € Mehrkosten für Heizung der großen Kirche und den benötigten Strom wird die Vesperkirche auf die Zeit Ende April/Anfang Mai verlegt.

Aber: Eine Wärme-Insel wird es geben! Eben: Wärme für Leib und Seele.

Nicht in der großen Kirche, sondern nebenan, im Markt 51, dem ehemaligen Mehrgenerationenhaus.

Warme Getränke, Begegnungen, Gespräche erwarten Sie dort vom 16.01. und 12.02.2023 an allen Wochentagen jeweils von 13.00 Uhr bis 16.00 Uhr 

„Wärme –Insel“: Ein warmer Ort für alle, die diesen brauchen und die sich über eine Möglichkeit zur Begegnung mit ganz unterschiedlichen Menschen freuen.

Neben der Wärme für den Leib - einem warmen Raum, warmen Getränken und eventuell etwas Gebäck - gibt es auch Wärme für die Seele: Gespräche, Gesellschaftsspiele, Musik, vielleicht auch Bilder von regionalen Künstlern an den Wänden.

Schauen Sie einfach mal vorbei und genießen Sie die Wärme - für Leib und Seele.

Das war die Vesperkirche-ANDERS 2022

Verkaufsstand im Freien bei der Vesperkirche-ANDERS
Verkaufsstand im Freien bei der Vesperkirche-ANDERS

Gut zwei Wochen, Mittagsimpulse in der Kirche, Essen und ein paar Begegnungen im Freien: Mit zwischen 30 und 55 verkauften Essen war die Vesperkirche pandemiebedingt etwa ein Zehntel so groß wie sonst. Die vielen Angebote für Leib und Seele fehlten, abgesehen vom Impfangebot, das von etlichen angenommen wurde.

Trotzdem: Es war ein schönes Lebenszeichen. Ein Zeichen: Es geht weiter! Danke an alle Helferinnen und Helfer. Auch an die, die dieses Jahr gerne helfen wollten, aber gar nicht zum Zug kamen. Schön, dass wir weitaus mehr Hilfsangebote hatten als benötigt! Auch das gibt Rückenwind fürs kommende Jahr.

Wir hoffen auf eine Vesperkirche im gewohnten Rahmen im Frühjahr 2023. Der genaue Termin steht noch nicht fest.

Bitte helfen Sie durch Ihre Spende, das vierstellige Defizit der Vesperkirche-ANDERS auszugleichen!

Einen ausführlicheren Bericht finden Sie auf der Homepage des Dekanats Schweinfurt.